Em-eukal - Nur echt mit der Fahne

"Nur echt mit der Fahne"

Was bedeutet eigentlich nur echt mit der Fahne? Und warum wickeln wir ein Fähnchen um den

Hier mehr erfahren
Em-eukal Guide - Positiv denken

Positiv denken in 8 Schritten

Jetzt neu: Unser Info-Guide zum Thema "Positiv denken", schaut doch mal rein!

Jetzt lesen
Em-eukal Guide - Me-time

Me-Time, die Zeit für mich.

Unsere Tipps für deine Alltagspause, tolle Rezepte und echte Life-Hacks findest du im neuen Me-Time Guide.

Jetzt lesen
Em-eukal - Nur echt mit der Fahne

"Nur echt mit der Fahne"

Was bedeutet eigentlich nur echt mit der Fahne? Und warum wickeln wir ein Fähnchen um den

Hier mehr erfahren
Em-eukal Guide - Positiv denken

Positiv denken in 8 Schritten

Jetzt neu: Unser Info-Guide zum Thema "Positiv denken", schaut doch mal rein!

Jetzt lesen
Em-eukal Guide - Me-time

Me-Time, die Zeit für mich.

Unsere Tipps für deine Alltagspause, tolle Rezepte und echte Life-Hacks findest du im neuen Me-Time Guide.

Jetzt lesen

Honigkuchen mit Manuka Honig

Unsere Rezepte aus der Manuka-Honig-Welt

Honigkuchen ist seit jeher beliebt bei Groß und Klein, und weckt bei dem oder anderen sicherlich auch schöne Kindheitserinnerungen. Der Duft von Zimt, Kardamom, Nelke, Piment, Muskatnuss, Ingwer und Anis machen den Honigkuchen so besonders. Es ist das “Lebkuchengewürz”, beziehungsweise diese Gewürzmischung, die den Honigkuchen ausmacht und von anderen Kuchen unterscheidet.

Aufgrund der enthaltenen Gewürze wird der Honigkuchen oftmals auch einfach Lebkuchen genannt. Was in einem Honigkuchen aber auf gar keinen Fall fehlen darf, ist natürlich Honig 😉

Und wir von Em-eukal empfehlen dir diesen Kuchen mit dem einzigartigen Manuka Honig zu backen, den wir auch für unsere Premiumsorte der Immunsystem* Hustenbonbons verwenden, um deinem Honigkuchen das besondere Etwas zu verleihen, was unser Rezept von anderen Rezepten unterscheidet.

Heute wird der Klassiker unter Omas Kuchen nicht nur um die Weihnachtszeit gegessen, sondern das ganze Jahr über.

Em-eukal-Tipp: Pur oder mit etwas Butter bestrichen schmeckt der trockene Kuchen am besten, wie ein süßes Brot, das wunderbar zu Kaffee oder Tee passt.

Mit unserem einfachen Rezept für euren selbstgebackenen Honigkuchen gelingt die einzigartige Gebäckspezialität im Handumdrehen.

Zutaten für den Honigkuchen (1 Kastenform):

  • 250 g Honig
  • 50 g Manuka Honig
  • 150g dunkler Rohrzucker (z.B. Muscovado)
  • 550 g Mehl (wir empfehlen Weizenmehl Type 550)
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Butter (wahlweise Margarine) + etwas extra Butter oder ein anderes Fett zum Einfetten der Form
  • 4 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Wasser
  • 2 ganze Eier
  • 1 Prise Salz

Zubehör:

  • kleiner Topf
  • 2 Rührschüsseln
  • Handrührgerät
  • Sieb
  • Kastenform
  • Backpinsel zum Einfetten

Zubereitung Honigkuchen-Rezept:

  1. Als Erstes schmilzt du den Honig mit dem Zucker und der Butter (oder Margarine) unter Rühren in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur.
    Wenn alles eine homogene Masse ergibt, kannst du den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Als Nächstes kannst du die trockenen Zutaten miteinander mischen. Dazu das Mehl in eine Rührschüssel sieben, die gemahlenen Mandeln sowie das Lebkuchengewürz hinzufügen und alles mit dem Mehl vermengen.
  3. Backpulver und Salz in den 2 EL Wasser auflösen und zur abgekühlten Honig/Zucker/Butter-Masse geben und unterrühren.
  4. Fülle diese Masse nun in eine weitere Rührschüssel um, in der du dann den Teig kneten wirst.
  5. Im nächsten Schritt kannst du die Eier aufschlagen und mit Eiweiß und Eigelb zur flüssigen Masse dazugeben. Rühre sie einzeln mit einem Handrührgerät mit Rührbesen unter.
  6. Wenn alles schön glatt ist, kannst du nach und nach die vermischten trockenen Zutaten zugeben und das Ganze zu einem Teig kneten. Das Kneten funktioniert am besten mit den Händen.
  7. Zum Backen den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Fette eine Kastenform mit einem Backpinsel mit etwas Butter, Margarine oder Öl aus, damit sich der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form lösen kann.
  9. Gib den Teig in die Form und verteile ihn gleichmäßig. Du kannst die Kuchenform sowohl auf ein Backblech oder ein Gitterrost stellen, und dies auf die mittlere Schiene in deinen Ofen schieben, Ofentüre schließen und einen Wecker stellen.
  10. Der aromatische Honigkuchen braucht ca. 70-80 Minuten im Ofen, bis du ihn herausnehmen und zum Abkühlen umstürzen kannst.

Eure Fragen, von uns beantwortet

Fragen zum Honig Kuchen Rezept

Honigkuchen hat als eine der Hauptzutaten und Geschmacksgeber Honig, wie der Name bereits erahnen lässt. Der Honigkuchen ist demnach nur echt, wenn auch richtiger Honig und nicht lediglich Zucker, Puderzucker, Sirup oder ein anderes Süßungsmittel enthalten sind. Von der Rezeptur her unterscheiden sich Honigkuchen und Frühstückskuchen nur wenig, beides sind Lebkuchen und werden meist als Stück in Kastenform verlauft. In Scheiben geschnitten, pur oder mit Butter schmecken sie beide am besten. Für alle Honigfans unter euch, solltet ihr beim Kauf unbedingt darauf achten, dass ihr zum Honigkuchen und nicht zum Frühstückskuchen, dem Pendant ohne Honig, greift. Oder, noch viel besser, euren eigenen Honigkuchen mit unserem einfachen Rezept backen und gleich frisch genießen.

Honigkuchen ist eine andere Bezeichnung für Lebkuchen, der traditionell mit einem Anteil echtem Honig zubereitet wird. Schon im 16. Jahrhundert stellte man im deutschen Braunschweig den beliebten Honigkuchen her, der noch heute vor allem um die Weihnachtszeit auf große Beliebtheit stößt. Nach Braunschweiger Art sind ganze 60 % Honig enthalten, was den Kuchen saftig und lecker macht. Es ist derselbe Teig, aus dem auch Lebkuchenherzen gebacken werden, nur eben in einer anderen Form.
Die Niederländer haben ihr eigenes Pendant, genannt Ontbijtkoek, was übersetzt so viel wie “Frühstückskuchen” bedeutet. Auch sie verwenden zur Zubereitung einen Anteil Honig, Geschmack und Konsistenz sind vergleichbar mit der deutschen Variante des Honigkuchens. Nichtsdestotrotz ist in der Regel im Frühstückskuchen wenig bis kein Honig enthalten.

LUISA SCHEUERBRAND

Ist seit November 2021 frisch im Team und zuständig für das Social Media- & Contentmarketing.

Ihr Em-eukal Favorit ist die Sorte: Johannisbeere.

 

Dieser Artikel ist Teil unserer “Manuka-Honig-Welt”. Lese jetzt mehr darüber: