Selbstgemachter Em-eukal Tee

Trinken ist bei einer Erkältung essenziell. Geht auch mit einem selbstgemachten Erkältungstee aus Em-eukal Bonbons.

Schon bald wird es draußen wieder kalt, nass und windig. Und drinnen laufen die Heizungen an. Der Herbst beginnt. Und mit ihm die Erkältungszeit. Wie das zusammenhängt? Warme Heizungsluft trocknet unsere Schleimhäute im Nasen-Rachen-Raum aus. Erkältungsviren haben leichtes Spiel. Husten, Halsweh oder Heiserkeit sind die Folge. Die erfreuliche Nachricht: Bei leichten Symptomen helfen oft schon kleine Hausmittelchen – wie Erkältungsbäder, Hustenbonbons oder Kräutertee.
Trinken ist bei einer Erkältung das A und O. Viren und Bakterien nutzen unsere Schleimhäute im Hals-, Nasen- und Rachenraum als Angriffspunkte. Damit unsere Schleimhäute genau darauf gut vorbereitet sind und eine Barriere gegen die Krankheitserreger bilden, müssen wir sie mit ausreichend Flüssigkeit versorgen. Trinkt im Idealfall zwei Liter pro Tag. Am besten heißen Kräutertee. Dieser hat gleich doppelte Wirkung: Er versorgt uns nicht nur mit Wasser, sondern die Kräuter helfen auch, die Symptome der Erkältung zu lindern. Ob Salbei, Kamille, Malve oder Eibischwurzel – die Inhaltsstoffe dieser Heilpflanzen wirken zum Beispiel beruhigend. Eukalyptus, Thymian oder Spitzwegerich wirken hingegen schleim- und hustenlösend. Und für all diejenigen, die unsere Hustenbonbons gerne auch mal trinken möchten, folgen zwei em-eukalige Ideen für einen ungewöhnlichen, aber leckeren Erkältungstee…

Tipp 1: Em-eukal Eukalyptustee

Für einen wohltuenden Em-eukal Tee geben Sie einfach zwei bis drei Em-eukal Hustenbonbons in einen großen Becher heißes Wasser. Zwischendurch umrühren und einen Moment warten, bis sich die Bonbons vollständig aufgelöst haben. Bei Husten können Sie zum Beispiel auf unser Em-eukal Klassisch oder Em-eukal Eukalyptus-Honig mit wertvollem Eukalyptusöl zurückgreifen. Nicht nur Koalas sind verrückt nach Eukalyptus. Auch wir wissen ihn bei Husten zu schätzen. Ätherisches Eukalyptusöl wirkt schleimlösend und auswurffördernd im Bronchial- und Nasenbereich. Die Atemwege werden frei. Zudem wirkt Eukalyptus entzündungshemmend, antibakteriell und hat auf Haut und Schleimhäute einen kühlenden Effekt.

Tipp 2: Em-eukal Salbeitee

Kräuterig-frisch, aromatisch und mit wertvollem Salbeiextrakt verwöhnt unser Em-eukal Salbei. Salbei ist eine der ältesten Heilpflanzen. Schon der botanische Name „Salvia officinalis“ (vom Lateinischen salvare = heilen, salvere = gesund sein) deutet auf seine Heilwirkung hin. Salbei wirkt beruhigend, schmerzlindernd, antibakteriell, entzündungs- und schweißhemmend. Bei Halsschmerzen also einfach zwei bis drei Bonbons in heißem Wasser auflösen und genießen – oder auch gurgeln. Das Gurgeln lindert nicht nur Halsschmerzen und Heiserkeit, sondern sorgt auch für frischen Atem. Teeaufgüsse sind natürlich auch mit weiteren unserer Em-eukal Premiumbonbons möglich: zum Beispiel Em-eukal Ingwer-Orange, Em-eukal Zitrone und Em-eukal Milde Minze. Oder Sie greifen für einen erfrischenden Kräutertee auf bewährte Heilkräuter zurück. Natürlich können Sie auch mischen. Probieren Sie sich aus! Atmen Sie durch und entspannen Sie.